aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ)  

 

Öffnungszeiten       +41 (0)41 810 13 48

 

   15.04.2020  Anstehende Wetterschmöcker-Versammlung abgesagt


Die ‘Corona’-Pandemie hat Auswirkungen auch auf das Vereinsleben

p. Sie hätte am Abend des 24. April 2020 in Rothenthurm stattfinden sollen, die nächste ordentliche Generalversammlung des Meteorologischen Vereins Innerschwyz. Hätte, wenn da dieses kleine ‘Dings da’ (genannt Corona-Virus) nicht wäre. Es hat dermassen Kraft in sich, dass es sogar ‘gestandene Mannen’ (lies ‘Wetterschmöcker’) in die Knie zwingt. Dies aber nicht ganz freiwillig, ‘BAG-Bundes-Bern’ hat mitgeholfen…

So hat der Vorstand des bald 5000 Mitglieder zählenden Vereins schweren Herzens entschieden, die jeden Frühling stattfindende Generalversammlung abzusagen. «Das Wetter findet trotzdem statt, nur halt ohne unsere Interpretationen, die wir normalerweise an den Versammlungen live von uns geben», meint Präsident Josef Bürgler dazu. Weiter: «Exakt am 24. April wird am Abend auf der Seite www.wetterpropheten.ch ein Film über die Wetterprognosen für das Sommer/Herbsthalbjahr 2020 präsentiert. So ist Gewähr gegeben, dass die Prognosen unter das Volk kommen». Wer über keinen Internetanschluss verfügt, aber trotzdem Mitglied des Vereins ist, der darf auf die Dienste der ‘Die Post AG’ (PTT) zählen. Diese nämlich wird die ‘Wetter-Mitteilungen’ der ‘Wetterschmöcker’ wie gewohnt in die Briefkästen bringen.

Wettervorschau Sommer/Herbst 2020

Von Wetter und Viren

 

Und zu guter Letzt: sofern das Virus ‘gebodigt’ wird, findet die nächste Versammlung des Meteorologischen Vereins Innerschwyz am 23. Oktober 2020 in der Mehrzweckhalle ‘Ilge’ in Illgau statt.

Der Frühling zieht ins Schwyzerland – bisher ohne grosse Niederschläge.
Ob das mit dem ‘Nass’ im Sommer/Herbst anders wird?

Bild: Peter Rickenbacher

www.wetterschmoecker.ch

www.wetterpropheten.ch


   26.10.2019  Peter Suter heisst der alt-neue Wetterkönig!


Der Meteorologische Verein Innerschwyz lud seine Mitglieder zur Herbstversammlung nach Schwyz ein

Ueber 750 Vereinsmitglieder applaudierten gestern Freitag, 25. Oktober 2019, dem alt-neuen Wetterkönig Peter Suter aus Ried-Muotathal, der einmal mehr die besten Wetterprognosen für den zu Ende gegangenen Sommer abgab. Mit 14,5 von möglichen 20 Punkten liess er die andern Herren ‚hinter sich‘. Für den kommenden Winter prophezeit der 92-jährige ‚Wetterschmöcker‘ einen ‚Winter mit viel Schnee und kalten Tagen wie früher in der 70er Jahren’.  

p. Einmal mehr war es zum Bersten voll, das MythenForum im Schwyzer Hauptort. Kassier Alois Holdener, einer der sechs ‚Wetterschmöcker‘ und ‚Tannzapfen‘ genannt, hielt die Hände über den Kopf. „Wir können niemanden mehr hereinlassen! Das Haus ist voll!“ Mit den vielen Helfern, die für das kulturelle und leibliche Wohl sorgten, wohnten wohl 750 Wetterinteressierte der 72. Herbstversammlung bei, also rund ein Siebtel aller Vereinsmitglieder. Und alles drehte sich wieder um nur ein Thema: das Wetter. Wer sagte das Halbjahreswetter am besten voraus, wer weiss über die künftigen sechs Wettermonate etwas zu berichten? Und wer erzählt den besten Witz? Die Antworten kamen prompt, die Lacher auch. Und das alles schön strukturiert Traktandum nach Traktandum. Die Leitung hatte wie üblich Präsident Josef Bürgler.

Peter ‚schmöckte‘ am besten

Ein erster Höhepunkt war die Kür des Wetterkönigs, also der Person, die den Wetterverlauf der abgelaufenen sechs Monate am besten vorhersah bzw. ‚schmöckte‘. Die Rangverkündigung des Rennens unter den sechs Wetterpropheten nahm Pfarrer Werner Reichlin vor. Er hatte die Ehre, den Wanderpreis wiederum Peter Suter, genannt ‚Sandstrahler‘ aus Ried-Muotathal, zu übergeben. Er holte mit seiner Treffsicherheit 14,5 von möglichen 20 Punkten. Nach der Uebergabe der Siegerprämie – zwei Fünfliber – durfte er exklusiv das ’Ehrentänzli‘ zur Musik der Kapelle ‘Aecht Bodästendig’ einziehen. Mit 13,5 Punkten erreichte Martin Holdener, genannt ‘Musers’, den zweiten Rang.

Weisse Weihnachten und Jahreswechsel 2019/2020 angesagt

In der Reihenfolge ihrer Rangierung verlasen die sechs Wetterschmöcker dann ihre Prophezeiungen über die Wetterentwicklung in den nächsten sechs Monaten. Ihre jeweiligen Vorträge gingen manchmal in der Vielzahl mitgelieferter Witze fast unter… Unisono rechnen allesamt aber mit einem ‚richtigen Winter‘. Ein offeriertes Abendessen – begleitet von Ländlermusik - rundete den mehrstündigen Anlass ab.

Details zum Wetter in den kommenden sechs Monaten finden sich auf diesen Seiten (www.wetterschmoecker.ch) unter der Rubrik Wetterschmöcker, Dokumente. Mitteilungen).

Nachstehend die Traktandenliste der Herbstversammlung:

Der ‚Bote der Urschweiz’ berichtete am darauffolgenden Tag (Sa, 26.10.19) wie folgt über den Anlass:

 

Silvia Camenzind vom ‘Bote’ traf Musers Märtel kurz vor der Versammlung und interviewte ihn:

(Quelle: ‘Bote der Urschweiz’, 26.10.2019)

Auch die Tageszeitung ‘Blick’ informierte am 26. Oktober über den Anlass der ‘Wetterschmöcker’:

Hinweis: Die nächste Versammlung der Wetterschmöcker findet am 24. April 2020 in Rothenthurm statt.

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor