aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ)  

 

Öffnungszeiten       +41 (0)41 810 13 48

 

   10.03.2019  Seebner stellte kleine Sensation aus


Organisiert von den Einsiedler und Ybriger Jägern fand am Fr/Sa die kantonale Trophäenschau 2019 und ein Pelzfellmarkt statt

p. Immer um diese Jahreszeit zeigen die Schwyzer Jäger ihre Ausbeute der vergangenen Jagdsaison. So war es auch am Freitag und Samstag, dem 8. und 9. März 2019 wieder der Fall. Im Kultur- und Kongresszentrum ‘Zwei Raben’ in Einsiedeln stellten die Schwyzer und einige Gast-Jäger ihre in den Wäldern, auf Wiesen und im Gebirge geholten Trophäen aus. So hängen Geweihe von Hirschen, Gämsen und Rehen an den Wänden, teils von ganz kapitalen Wildtieren. Die Ausstellung zog tausende von Besucherinnen und Besuchern aus nah und fern an! Im Fokus stand heuer die Sonderschau ‘Reh’. Gezeigt wurden alle Facetten dieses scheuen Tieres. Besondere Aufmerksamkeit erheischte ein Werk des ‘Kreuz’-Wirtes aus Seewen. Er zeigte erstmals öffentlich, was es in dieser Art wohl schweizweit noch nicht gibt: eine chronologische Abfolge der abgeworfenen Rehgeweih-Stangen! Voraussetzung dafür, dass es überhaupt zu einer derartigen Aufreihung kommen konnte, war die Haltung eines Rehbocks von klein an bis zu dessen Ableben. Und Glück! Denn in einem völlig begrünten Gehege Jahr für Jahr die beiden Geweih-Stangen zu finden, das benötigt Zeit und ein gutes Auge. Der Wirt hatte beides. Der von Tierpräparator Martin Meister geschaffene Rehkopf stellt nun das Ende einer ganzen Geweih-Serie dar, die vom Frühling 2004 bis August 2015 dauerte.

Das einmalige Werk ist bis auf weiteres im Gasthaus ‘Kreuz’ ausgestellt. Als Hingucker und Anschauungsbeispiel wird es dort Betrachterherzen höherschlagen lassen.

Der 'Bote der Urschweiz' publizierte in seiner Ausgabe vom 7. März 2019 folgende Vorschau auf den zweitägigen Event:

Nachfolgend einige Bildimpressionen von der Trophäenschau 2019:

  • IMG_9610
  • IMG_9611
  • IMG_9612
  • IMG_9613
  • IMG_9615
  • IMG_9620
  • IMG_9621
  • IMG_9622
  • IMG_9623
  • IMG_9624
  • IMG_9625
  • IMG_9626
  • IMG_9627
  • IMG_9630
  • IMG_9632
  • IMG_9633
  • IMG_9634
  • IMG_9635

Der ‘Bote der Urschweiz’ stellte am 10.3.2019 einen Videoclip über die Attraktion ins Web: (www.bote.ch)

Hinweis. Beachten Sie auch die Seite www.ts2019.ch

 

 

 

   06.03.2019  Muotathaler beendeten Seebner Fasnacht


Das Duo ‘Schattenhalb’ aus dem Muotathal rundete die ‘Beizenfasnacht 2019’ im Gasthaus ‘Kreuz’ ab

p. Es ist zur Tradition geworden, dass seit bald 30 Jahren Jahr für Jahr am ‘Güdeldienstag’ im Gasthaus ‘Kreuz’ eine Musik aufspielt. So war es auch heuer der Fall. Am Hauptfasnachtstag in Seewen (genannt Addis-a-Seeba) bescheren die Maschgraden tagsüber das Volk entlang der Strassen und in den Beizen. Abends dann wird in wenigen der doch noch recht zahlreichen Gaststätten von DJ’s Musik aufgelegt oder dann live musiziert. Seit vielen Jahren gehört das Ensemble ‘Echo vom Schattähalb’ aus dem Muotathal – mit Cornel Schelbert und Daniel Schmidig – fest zum Fasnachtsprogramm des Gasthauses ‘Kreuz’. Auch heuer spielten die beiden witzigen Muotathaler auf ihren Schwyzerörgeli allerlei lüpfige Melodien für die zahlreich aufmarschierte Gästeschar – letztmals! Denn nach exakt 10'000 Tagen nonstop am 30. Mai 2019 werden die ‘Kreuz’-Türen wohl für längere Zeit geschlossen bleiben. Gastwirt Peter Rickenbacher orientiert sich neu und verlässt das Traditionshaus mit einem weinenden und einem lachenden Auge…

Gehörten seit Jahren zum Programm des Gasthauses ‘Kreuz’:
die Musikanten Daniel und Cornel aus dem Muotathal.

 

Eine Beizenfasnacht, wie sie im Buche steht! Im ‘Kreuz’
wurde in den vergangenen Jahrzehnten viel auf Tradition gesetzt.

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor