aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ)  

 

Öffnungszeiten       +41 (0)41 810 13 48

 

   17.11.2016  Auf ans Pfarrei-Missionswochenende 2016!


Die Erlöse aus dem Pfarrei-Wochenende gehen an bedürftige Mitmenschen im In- und Ausland

p. Es ist eine lange Tradition der Pfarrei Seewen, benachteiligten Mitmenschen zu helfen. Grundsätzlich tut sie das das ganze Jahr über, aber ganz speziell am alljährlichen Pfarrei-Missionswochenende. Dieses wird durchgeführt am kommenden Wochenende vom 19./20. November 2016. Zum Besuch dieser Veranstaltung ist die Bevölkerung aus nah und fern ganz herzlich eingeladen. Mit einem bunten Programm für alle Altersklassen – gespickt mit allerlei Attraktionen – bietet die Pfarrei für alle Geschmäcker etwas: eine Jodlermesse (heuer mit dem Jodlerklub Edelweiss aus Ibach), ein Kasperlitheater, musikalische Unterhaltung, ein Bazarverkauf bis hin zum einem grossen gemeinsamen Mittagessen am Sonntag. Auch ein grosser Lottomatch wird organisiert. Die Erlöse aus den Aktivitäten der zwei Tage gehen voll und ganz an die Missionsprojekte der Pfarrei. Die Kirchenkollekte an den Wochenend-Gottesdiensten werden heuer für das Projekt ‚Meerstern‘ in China aufgenommen.

Ein Besuch des Missionswochenendes in Seewen am Samstag oder Sonntag – oder gar an beiden Tagen - kann allen nur empfohlen werden!

 

Nachstehend das Inserat aus der Regionalzeitung ‚Bote‘ vom 16.11.2016, dann das Flugblatt, welches in alle Haushaltungen verschickt wurde sowie die passende Seite att der Pfarrei mit dem Detailprogramm sowie das Inserat aus dem ‚Bote‘ vom 19.11.2014, welches ebenfalls auf das Missionswochenende aufmerksam macht:

  • 0460
  • 0461
  • 0462
  • 0463
  • 0464
  • 0465

 Die Pfarrkirche in Seewen. Am Wochenende findet hier das alljährliche Missionswochenende statt.

   17.11.2016  Zeughaus und Asylzentrum: die Fahnen drehen langsam


Silberstreifen am Schwyzer Horizont, weil die Möglichkeit immer wahrscheinlicher wird, dass das geplante bundesbetriebene Asyl-Ausschaffungszentrum anderswo ‚kommt‘

p. Es wird weiter um das Sein oder Nichtsein in der Frage gerungen, ob im ‚Wintersried‘ auf dem Areal des ehemaligen Eidg.-Zeughausbetriebes ein Ausschaffungszentrum für abgewiesene Asylbewerber realisiert wird oder nicht. (Wir berichteten mehrmals darüber). Jetzt lässt die Meldung aufhorchen, dass offenbar doch noch nicht das letzte Wörtchen in dieser Sache gesprochen ist. Dies, weil im Kanton Obwalden bereits ein solches Zentrum besteht und dieser Urschweizer Kanton es eigentlich behalten möchte. Damit würde der Druck auf die Notwendigkeit eines neuen Zentrums im Talkessel von Schwyz genommen. ‚Bundesbern‘ hat nun die Wahl, entweder mit den Innerschweizern gemeinsam auf eine Lösung hin zu steuern oder dann das geplante Zentrum gegen den Schwyzer Willen in der Hauptortgemeinde zu realisieren…

Falls ‚Bern‘ auf die Schwyzer Lösung verzichtet, was immer wahrscheinlicher wird, würde auch der Gemeinderat Schwyz aus der Schusslinie geraten. Denn der Kommunalrat erst hat die Idee lanciert, ein Asylzentrum zu bewilligen! Im Gegenzug verlange der Gemeinderat von ‚Bern‘ Zugeständnisse bei der Nutzung des brach liegenden Zeughaus-Areals.

 

Nachstehend zwei Beiträge aus dem ‚Bote‘ zum Thema, publiziert am 16. und 17. November 2016. Fortsetzung folgt.

  • 0600
  • 0601
  • 0602
  • 0603

 

(Siehe auch Dorfnews vom 8.6.2016)

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor