aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ)  

 

Öffnungszeiten       +41 (0)41 810 13 48

 

   19.03.2020  Soll die Hauptortgemeinde uneingeschränkt weiterwachsen?


Gemeinde Schwyz fordert die Meinung der Bevölkerung zum Wachstum ein

p. Es sind momentan ganz aussergewöhnliche Themen, die die Bevölkerung zum jetzigen Zeitpunkt beschäftigen: das ‘Corona-Virus’ mit seinen Auswirkungen auf das Leben. Eine seit dem zweiten Weltkrieg nie mehr dagewesene Arbeitsplatz-Unsicherheit, Versorgungs-Panik, Existenzfragen und Ansteckungs-Aengste beherrschen den Alltag. Doch irgendwie geht es immer weiter! Es gibt eine Zeit danach… Das sagen die Zukunftsplaner, die auf Jahre bzw. gar Jahrzehnte hinaus ‘weit-blicken’. Auch in der Gemeinde Schwyz wird über die Zukunft debattiert. Im vergangenen Dezember rief der Gemeinderat den Start der mehrjährigen Ortsplanungsrevision aus. Hierzu wurde am 28. Januar 2020 eine Infoveranstaltung durchgeführt. Jetzt hat die Bevölkerung bis zum 28. März 2020 Zeit, dazu Stellung zu beziehen. In Zeiten des ‘home office’ ein guter Zeitpunkt… Wer also mitsprechen will, wie die Zukunft der Hauptortgemeinde Schwyz aussehen soll, darf seine Meinung – ganz einfach online – Kund tun. Unter der Seite www.gemeindeschwyz.ch Suchbegriff ‘Ortsplanung’ ist ein Formular aufrufbar, welches ganz einfach ausgefüllt und abgeschickt werden kann. Die Planer sind froh über viele Reaktionen…

 Im ‘Bote’ vom 28. Februar 2020 wurde bemerkt, dass sich nur wenige Menschen für die Gestaltung der Zukunft Schwyz’ interessieren

 Die Gemeinde hat viele Planungsdokumente ins Internet gestellt:

Mit einem Oneline-Formular können die Bewohner/innen der Hauptortgemeinde ihre Wünsche zum künftigen Wachstum der Gemeinde einbringen:

Alle Formulare sind abrufbar unter www.gemeindeschwyz.ch

 

Es ist nur eine Frage der Zeit: Kühe müssen künftig woanders
als am Fusse des Urmibergs grasen! Das bauliche Wachstum
der Gemeinde soll kräftig weitergehen – wie es die Bauwirtschaft fordert…

   17.03.2020  Die Schweiz im Notstand!


Der Bundesrat hat einschneidende Massnahmen zum gesundheitlichen Schutz der Bevölkerung beschlossen

p. Unglaublich, was momentan auf dem Planeten Erde geschieht! Da ist im fernen China ein Virus aufgetaucht, der jetzt die ganze Welt in Atem hält. Auch hier im beschaulichen Seewen. Denn um die Ausbreitung des – in wenigen Fällen tödlich verlaufenden – Virus einzudämmen, hat die Schweizer Regierung drastische Massnahmen beschlossen. So sind seit Mitternacht (vom 16. auf den 17. März 2020) viele öffentliche und halböffentliche Stätten geschlossen worden. Das höchste Gebot der Stunde lautet: Schutz der Menschen! Hierzu sind dem Staat fast alle Mittel recht. Besonders von den Massnahmen betroffen sind die kleinen und mittleren Unternehmungen, die das Rückgrat der Schweizer Wirtschaft bilden. Merken tut dies die Bevölkerung, die nun im Alltag auf zahlreiche ‘Geschlossen’-Täfelchen trifft. Doch was soll Herr und Frau Schweizer bzw. Schwyzer tun? – Sich an die Verordnungen halten. Der Bund hat extra eine Hotline eingerichtet. Diese lautet:

https://bag-coronavirus.ch/

Nachstehend einige Infos und Stimmen zur aktuellen Lage, alle aus dem ‘Bote’ vom 17.2.2020:

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor