aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ)  

 

Öffnungszeiten       +41 (0)41 810 13 48

 

   16.11.2020  Schwyz erkennt die Bedeutung von natürlichen Kulturgütern


Mit der Revision des Schutzzonenplans können neue Objekte gemeldet werden

p. Vor kurzem hat die Gemeinde Schwyz die Schutzzonenplanung aus ihrer Schublade geholt. Sie will diese auf den neuesten Stand bringen. Daher hat sie ein öffentliches Mitwirkungsverfahren gestartet, welches bis zum 8. Dezember 2020 dauert. Ziel des Gemeinderates ist, den Plan «den aktuellen Gegebenheiten und den heutigen Ansprüchen anpassen». Denn wie der Rat in seiner Mitteilung feststellt, habe sich in den letzten zwei Jahrzehnten diesbezüglich – gemeint sind die Bestände Naturschutzobjekte - einiges verändert…

Im ‘Bote der Urschweiz’ vom 6. November 2020 wurde auf das Mitwirkungsverfahren hingewiesen:

Hinweis:
Die Mitwirkung ist ganz einfach: unter dem Link www.gemeindeschwyz.ch
stehen Hilfsblätter und ein Meldeformular zur Verfügung.

   16.11.2020  LANDI-Neubau kommt zügig voran


Die Landi-Genossenschaft Schwyz expandiert und beteiligt sich am Geschäftszentrum ‘Urmiberg’

p. An der Generalversammlung der LANDI-Genossenschaft Schwyz vom 29. Juni 2020 stimmten die Mitglieder einem Quantensprung in der jüngeren Geschichte der ursprünglich rein bäuerlichen Genossenschaft zu. Sie genehmigten die Beteiligung an einem Neubauprojekt namens ‘Geschäftszentrum Urmiberg’ am nachbarlichen Standort im ‘Steibissli’. Mit dem Neubauprojekt wollen die Verantwortlichen die Infrastrukturen (vor allem die Platz- und Parkplatzverhältnisse) den heutigen Bedürfnissen anpassen und die notwendigen Vorkehrungen für eine positive Weiterentwicklung der LANDI-Schwyz schaffen, wie es in den Präsentationsunterlagen heisst. Nach dem JA an der Versammlung fuhren schon kurz danach die Baumaschinen auf – heute grenzt der Neubau schon fast an seine Höhe! Die LANDI baut nicht allein, sondern kauft sich mit ihrem JA in einem Stockwerkeigentum ein. Die Bauleitung hat die benachbarte ‘hölzerne’ Strüby-Gruppe, die ebenfalls am Neubau partizipiert.

 

Im ‘Bote’ vom 14. November präsentierte das Regionalblatt eine aktuelle Drohnen-Aufnahme vom Neubau:

 

Folgende Visualisierung zeigt das künftige Geschäftshaus neben dem bisherigen LANDI-Bau westlich von Seewen:

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor