aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ)  

 

Öffnungszeiten       +41 (0)41 810 13 48

 

   27.06.2020  Die neue Wasserverordnung ist in Kraft


Wuhrkorporationen bleiben, Kanton setzt Revitalisierung der Gewässer oben auf die Traktandenliste

p. Die vor Jahren vom Bund angestossene Ueberarbeitung der geltenden Wasserrechtsgesetze hatte mächtig Wasser aufgewirbelt. Konkret stand unter anderem die Abschaffung der Schwyzer Wuhrkorporationen zur Debatte. Doch der Widerstand dagegen war gross, die Vernehmlassungen zum neuen Gesetzespaket liessen wenig gute Haare an der Idee der ‘Zentralisierung’. In den vergangenen Monaten nun scheint weiter an den Gesetzen gearbeitet worden zu sein. Jedenfalls zitiert Journalist Franz Steinegger vom ‘Bote der Urschweiz’ aus einer Medienmitteilung des Umweltdepartementes über den aktuellen Stand:

(Quelle: ‘Bote der Urschweiz’, 26.6.2020)

 

Auch die wilde Seewern, die 1806 nach dem Goldauer Bergsturz in einen ‘Canal du Seweren’ gelegt wurde, wird sukzessive renaturiert. Gegenüber den ‘Stall Horat’ auf der Rossmatt wurden im vergangenen Jahr ‘Faschinen’ eingebracht, die anstelle einer festen Ufermauer das neue Bachufer bilden. In der Fachsprache heisst dies ‘Gerinneausweitung’.

   27.06.2020  Seebner JW und BR führen auch 2020 ein Sommerlager durch


Die zwei Jugendorganisationen Jungwacht und Blauring trotzen dem ‘Corona-Virus’ mit Schutzkonzepten und verreisen in ihre Sommerlager

p. Am kommenden Wochenende beginnen die heurigen sechswöchigen Sommerferien. Heisst für die Jugend: einmal mehr schulfrei! Heuer ist dies von besonderer Bedeutung, galten doch bis vor Wochen noch ‘Hausarrest wegen Corona-Virus’. Der ‘Lockdown’ wurde zwar weitgehendst wieder aufgehoben, doch lange Zeit stand nicht fest, wie stark die ‘bundesverordneten Fesseln’ gelockert werden. Die Frage, ob heuer überhaupt Sommerlager durchgeführt werden können oder nicht, geisterte herum. Wer bereit war und ist, Schutzkonzepte (social distance) beim Bund einzureichen und diese auch durchzusetzen, dem steht einer Lagerdurchführung nichts im Wege. Die beiden Seebner Jugendorganisationen jedenfalls packen die Chance und verreisen am Montag, 6. Juli 2020 für knapp zwei Wochen in die weite Ferne. Die Jungwachtschar stellt ihre Zelte im Turtmanntal (Wallis) auf, der Blauring hat ein Lagerhaus im Bernbiet ‘ge-chartert’. Wo sich dieses befindet, das bleibt vorderhand noch geheim. Der Ort wird den Eltern erst nach der Abreise bekannt gegeben. Das Motto der JW lautet ‘Aelplerfäscht’, beim BR heisst es ‘Tatort unbekannt – ein Fall für den Blauring Seewen!’. Der Reisesegen wird am 6. Juli 2020 erteilt. Speziell daran: die Jungwachtschar erhält diesen schon um 07.00 Uhr (!), die Blauring-Girls um 08.10 Uhr auf dem Platz vor der Pfarrkirche. Die JW verreist mit dem Car, der BR mit der SBB.
Auf einen Besuchstag in der Hälfte der Lagerzeit verzichten beide Scharen – ‘Corona’-bedingt.

Infos zum bevorstehenden Lager sind ebenfalls abrufbar unter www.jwseewen.ch und www.brseewen.ch

Wir wünschen allen eine erholsame, unfall- und krankheitsfreie Lagerzeit!

Foto:
Jeweils ein Highlight in der Agenda:
JW und BR ziehen ins Sommerlager. So passiert es auch – trotz Corona – heuer!

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor