aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ)  

 

Öffnungszeiten       +41 (0)41 810 13 48

 

   11.08.2021  Von einem Rekordjahr weit entfernt


Die Badesaison im Lauerzersee geht langsam aber sicher in die Endphase

p. Es ist so gut wie allen klar: der Sommer 2021 könnte nässer kaum mehr sein. Allein im Juli fiel dermassen viel Wasser vom Himmel wie seit Beginn der Messungen im Jahre 1864 noch nie. Die Auswirkungen auf die Betreiber der Badeanstalten in unsern Gefilden sind unisono die gleichen: alle jammern über (logischerweise) tiefe Besucherzahlen. Heisst, dass alle mit einem schlechten Geschäftsgang zu kämpfen haben. Erschwerend dazu kommen die immer noch geltenden Massnahmen wegen 'Covid-19', die den Veranstaltern ebenso das (Ueber-)Leben schwer machen. Der 'Bote' hat bei den regionalen Freibädern nach der Stimmung gefragt und das Ergebnis am 11. August seiner Leserschaft unterbreitet:

 

Bildlegende:
Der Lauerzersee - er ladet zum Bade. Heuer aber wagte
sich bis anhin nur eine 'hartgesottene Anzahl' Badefreudige
ins kühlende Nass. Regnerisches Wetter, Hochwasser und
die Massnahmen um 'Covid-19' haben die Besucherzahlen
der umliegenden Badis im Vergleich zum langjährigen
Schnitt tief nach unten gedrückt.

   06.08.2021  Für ihn ist klar: der Wind bestimmt unser Wetter


Der langjährige Kassier des Meteorologischen Vereins Innerschwyz beobachtet auch mit 90 Jahren täglich die Wetterentwicklung

p. Er gehörte viele Jahre dem 'engen Zirkel' der Muotathaler Wetterschmöcker an: Walter Laimbacher von der 'Burg', etwas oberhalb von Seewen gelegen. Es ist zwar etwas ruhiger um ihn geworden als zu jener Zeit der aktiven Vereinstätigkeit. Dennnoch, das Thema 'Wetter' beschäftigt ihn Tag für Tag.
So hat er über Jahrzehnte eine Wetterchronik erstellt, die bis dato weitergeführt wird. Obwohl er selbst nie aktiver Wetterschmöcker des vorgenannten Vereins war, stellt er gerne immer wieder Wetterprognosen auf. Er orientiert sich dabei an den Winden, die über das Land 'hinwegfegen'.
Dies und vieles mehr hat Laimbacher dem Journalisten Franz Steinegger vom 'Bote der Urschweiz' verraten, der bei ihm zuhause zu Besuch war. Der Bericht wurde am 5. August 2021 abgedruckt:

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor