aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ)  

 

Öffnungszeiten       +41 (0)41 810 13 48

 

   21.05.2020  Das sind die 'alten und neuen' Regierenden


Schwyzer Erneuerungswahlen fanden trotz ‘Corona’-Zeit statt

p. Langezeit war unklar, ob trotz Pandemie Wahlen stattfinden können. Sie taten es. So wurden am letzten Wochenende die ‘Schwyzer Regierenden’ neu gewählt. Auf Kommunalstufe blieben Ueberraschungen aus, die Parteien gaben die Listen vor… Einzig etwas Spannung lieferte der zweite Wahlgang für die Komplettisierung des Schwyzer Regierungsrates. Die meisten Stimmen fielen hier auf Sandro Patierno (CVP). Damit bleibt die Schwyzer Regierung weiterhin fest in bürgerlicher Hand. Keines der Mitglieder wohnt in Seewen.

Das ist beim neunköpfigen Schwyzer Gemeinderat – der ‘Regierung Seewens’ – anders. Mit Gemeindepräsident Xaver Schuler (SVP) stellt ein Mitglied die Vertretung von Seewen sicher. Säckelmeister Peppino Beffa (CVP) wohnt seit gut einem Dutzend Jahren in Schwyz, stammt aber ursprünglich auch aus Seewen. Ob sein Ortsbezug zu Seewen und der Wohnsitz des Gemeindepräsidenten für das Dorf am Urmiberg Vorteile bringt (Zeughausareal-Neubelebung, Verkehrsproblematik, Steinbruchbetrieb usw.), das wird sich zeigen…

Nachstehend die aktuelle ‘Seebner Regierung’:

   16.05.2020  'Kristall' dem Feuerteufel zum Opfer gefallen


Der ‘alte Trakt’ des grössten Hotels in Seewen – des ‘Kristalls’ – wurde am frühen Samstag-Morgen ein Raub der Flammen

p. Mit einem Grossaufgebot ist die Feuerwehr Schwyz am frühen Samstagmorgen an die Bahnhofstrasse nach Seewen ausgerückt. Auslöser waren mehrere Meldungen, aus dem Hotel ‘Kristall’ dränge starker Rauch und im Innern lodere Feuer. Noch während des Eintreffens der Feuerwehr verliessen viele Bewohner das brennende Objekt, total um die 40 Personen. Sie wurden sofort in die MZH ‘Seerüti’ überführt, wo sich Rettungskräfte sich sie kümmerten. Die Bahnhof- sowie die Bienenheimstrasse wurden erst ganz, dann teilgesperrt bis zur Freigabe am späteren Vormittag. Die Brandursache ist noch nicht klar, die Ermittlungsbehörden untersuchen in alle Richtungen. Für den Eigentümer des Hauses, Stojan Stefanovic, bedeutet der Brand ein weiterer herber Rückschlag. Er, der vor knapp zwei Jahren das ehemalige Hotel ‘Barcarola’ am Ausfluss des Lauerzersees kaufte, sehr teuer totalsanierte und diesen Frühling neu eröffnen wollte, hat nun nicht nur mit den Folgen der ‘Corona-Pandemie’ zu kämpfen. So fehlen Einnahmen aus dem ‘Barci’, das für Gäste aus dem asiatischen Raum hergerichtet wurde und seit seiner Fertigstellung im März komplett leer steht, aber auch aus dem ‘Kristall’. Das staatliche Haus wird momentan teil-saniert, und ist normalerweise auch stark von ‘China-Gästen’ belegt. Jetzt fehlen auch dort Einkünfte.

Interessanterweise ist das ‘Kristall’ nun das dritte Objekt, welches im Umkreis von weniger als 30 Meter durch einen Brand praktisch komplett zerstört wurde. Die Reihe der Brände begann mit dem Brand des ‘Chalet’ westlich des grossen ASCO-Gebäudes Mitte der 1970er Jahre, dann folgte der Grossbrand des eigentlichen ASCO-Gebäudes am 30. Dezember 1988 und nun jener des ‘Kristalls’.

Nachfolgend einige Bilder des Grossbrandes bzw. Stunden nach der Löschung:

Auch der ‘Bote’ war vor Ort auf dem und in der Drohne über dem Brandplatz und stellte online einen Filmbeitrag ins Netz:

www.bote.ch

Link zu Video

Zu Wochenbeginn berichtete der 'Bote der Urschweiz' auf der letzten Seite seiner Montagausgabe (18.5.20) wie folgt über den Brand:

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor